Viscerale Osteopathie

Viscerale Osteopathie

In einem optimalen Gesundheitszustand besteht eine durchgehende Bewegung zwischen allen inneren Organen. Hypertonien, Verlagerungen und Adhäsionen können jedoch dafür sorgen, dass Organe sich in Ihrer Beweglichkeit gegenseitig behindern oder die Bewegungen von Muskeln, Membranen, Fascien und Knochen eingeschränkt wird. Diese Störungen können zu chronischen Reizungen und festen, abnormalen Spannungspunkten im Gewebe führen.
Viscerale Manipulation besteht aus sehr feinen manuellen Techniken, welche die Wiederherstellung der normalen Mobilität und Bewegung der inneren Organe sowie deren Bindegewebe unterstützt. Die sanften Manipulationen können zur Modifikation und Verbesserungen der Struktur und Funktionen der inneren Organe und deren System sowie des gesamten Körpers führen.